Spendenaktionen

2017 – 2020

Ursula Kapp

All­jähr­lich orga­ni­siert Ursu­la Kapp aus Frei­burg eine gros­se Cha­ri­ty-Par­ty für den För­der­ver­ein Asha­ki­ran. Den Erlös spen­det sie für bestimm­te Pro­jek­te, so 2019 und 2020 für den Selbst­hil­fe­kurs für Mäd­chen, Sport­ge­rä­te und Musik­in­stru­men­te. Sie selbst reist fast jähr­lich nach Odi­sha, um die Kin­der zu besu­chen. 
Zur Zeit liegt ihr ein neu­es Pro­jekt sehr am Her­zen. Es geht um die För­de­rung von Mäd­chen nach Been­di­gung ihrer Berufs­aus­bil­dung. Wir möch­ten für sie Wohn­ge­mein­schaf­ten grün­den, so dass die Mäd­chen zusam­men woh­nen und ihrem Beruf nach­ge­hen kön­nen. 
Sobald dies mög­lich wird, in der Nach-Coro­na-Zeit, wer­den wir mit ‚Ursels Mädels-Pro­jekt’ begin­nen. (Wei­te­res unter ‚Aktio­nen’) 

Spendenaktion für Solarenergie-Projekte – Ehepaar Fottner-Plattner

Seit vie­len Jah­ren unter­stüt­zen Herr Hubert Fott­ner und sei­ne Frau Hel­ga Platt­ner den För­der­ver­ein auf dem Gebiet der Solar­ener­gie. Die vom För­der­ver­ein rea­li­sier­ten elf Solar­pro­jek­te sind zum gro­ßen Teil von ihnen finan­ziert.
Anläss­lich des 70sten Geburts­ta­ges 2020 bat Herr Fott­ner sei­ne Freun­de um eine Spen­de für ein Solar­pro­jekt in Jaikikia.

Spendenaktionen für das Gesundheitsprojekt in Andhra Pradesh

Im Andenken an Dr. Bas­rai, Hil­z­in­gen, bat die Fami­lie um Spen­den für das Aus­bil­dungs­pro­jekt zum Gesund­heits­be­ra­ter. Dr. Bas­rai war seit Grün­dung des Asha­ki­ran Ver­eins 3. Vor­sit­zen­der. Er starb über­ra­schend 2020. Mit den Spen­den wer­den Bera­tungs­zen­tren für Gesund­heits­ex­per­ten in loka­ler Medi­zin gebaut.

Anläss­lich der Hoch­zeit von Herrn Tobi­as Volz und Frau Amrei-Fell­mann Volz im Jahr 2020 bat das Ehe­paar um Spen­den für das Gesund­heits­pro­jekt in Andhra Pra­desh und das Kin­der­zen­trum Bana­ba­si Seva Sami­ti in Odi­sha. Mit dem Spen­den­geld wer­den zwei Bera­tungs­zen­tren für unse­re Gesund­heits­ex­per­ten in ayur­ve­di­scher loka­ler Medi­zin gebaut, sowie eine Küche und ein Spiel­platz für behin­der­te Kin­der im Banabasi-Zentrum.

Herr Ste­fan Speng­ler bat im Jahr 2019 anläss­lich sei­ner Hoch­zeit um eine Spen­de für das Medi­zin­pro­jekt. Mit sei­ner Spen­de wur­den das Aus­bil­dungs­se­mi­nar finanziert.

Herr Chris­ti­an Krauss stif­te­te anläss­lich sei­nes 50sten Geburts­tags 2019 sei­ne Geld­spen­den für Asha­ki­ran. Auch die­ses Geld floss in das Medizinprojekt.

Spen­den­ak­tio­nen für das Bana­ba­si-Seva Sami­ti-Zen­trum

Freun­de von Cor­ne­lia Mal­leb­rein spen­de­ten nach erfolg­rei­cher Rei­se durch Myan­mar 2019 einen Baby­war­mer für das Adoptionszentrum. 

Dr. Erhard Kropp, zwei­ter Vor­sit­zen­der des Ver­eins, bat anläss­lich sei­nes 80sten Geburts­tags im Jahr 2018 um Spen­den für das Medi­zin­pro­jekt in Andhra Pra­desh. Mit der Spen­de wur­den die Kos­ten für das Aus­bil­dungs­se­mi­nar finanziert.

Die Fami­lie von Susan­ne Mal­leb­rein (gest. 2018) bat im Andenken an sie um eine Spen­de für einen Spei­se­saal für Jungs im Bana­ba­si Seva Sami­ti-Zen­trum. Der Spei­se­saal mit Tischen und Stüh­len ist eine gro­ße Erleich­te­rung für die Kin­der, die frü­her auf dem Boden essen muss­ten.

Frau Vera Brun­ner stif­te­te auf Anre­gung ihres Soh­nes Simon und sei­ner Frau Mer­le deren Hoch­zeits­ge­schenk 2017 an Asha­ki­ran. Mit der Spen­de konn­te eine Biblio­thek mit Lese­raum gebaut werden.

Frau Jut­ta Schä­fer bat anläss­lich ihres 70sten Geburts­tags 2017 um eine Spen­de für ein Sprach­la­bor für die Jugend­li­chen um Eng­lisch zu lernen.

Cor­ne­lia Mal­leb­rein hat anläss­lich ihres run­den Geburts­ta­ges ihre Geld­spen­den für die Pro­jekt­ar­beit an den För­der­ver­ein überwiesen.