Aktuelle Projekte 2019 – 2021

Auch in die­sem Jahr füh­ren wir unse­re erfolg­rei­chen Pro­jek­te wei­ter. Je nach Aktua­li­tät neh­men wir neue Pro­jek­te auf. Im Jahr 2020 war es ein umfang­rei­ches Covi­d19-Pro­jekt zum Schutz unse­rer Kin­der und Aus­zu­bil­den­den sowie der Projektpartner. 

Förderung der Ausbildung von Waisen und Halbwaisen

Gezielter mehrstündiger täglicher Nachhilfeunterricht

Täg­lich wer­den 25 Jugend­li­che inten­siv geför­dert. Nur so ist ein sehr guter Abschluss in der ent­schei­den­den 10. Klas­se mög­lich. Dies ist die Vor­aus­set­zung, dass die Schü­ler eine wei­ter­füh­ren­de Schu­le bzw. Col­le­ges besu­chen kön­nen. Alle von uns geför­der­ten Jugend­li­chen bestan­den in den letz­ten Jah­ren das Examen mit bes­ten Noten und wer­den von uns wei­ter unterstützt.

  • Nachhilfeunterricht Banabasi Zentrum
  • Nachhilfeunterricht Banabasi Zentrum
  • Nachhilfeunterricht Banabasi Zentrum
  • Nachhilfeunterricht Banabasi Zentrum
  • Nachhilfeunterricht Banabasi Zentrum
  • Nachhilfeunterricht Banabasi Zentrum
  • Nachhilfeunterricht Banabasi Zentrum

Bau eines neuen Studienraums für die Mädchen
im Banabasi Seva Samiti Zentrum

Im ers­ten Stock des Mäd­chen­trakts wur­de am 9. März 2020 ein gro­ßer Raum in einen Stu­di­en­raum umge­baut und ein­ge­rich­tet. Die­ser Umbau wur­de not­wen­dig, weil durch den Covi­d19-Lock­down die Schu­len geschlos­sen waren. Die Mäd­chen kön­nen somit ihren täg­li­chen Unter­richt online durchführen.

  • Neuer Studienraum für Mädchen

In den letz­ten Jah­ren unter­stütz­ten wir das Zen­trum durch meh­re­re Bau­maß­nah­men: Bau einer Sit­zungs­hal­le, Biblio­thek mit Stu­di­en­raum, Spei­se­saal für Mäd­chen und Spei­se­raum für Jungs, Kauf eines Baby­war­mers für das Adop­ti­ons­zen­trum, Bau einer Solar­an­la­ge, Instal­la­ti­on einer Solar­was­ser­pum­pe sowie einer mit Solar betrie­be­nen Warm­was­ser­an­la­ge. Jedes Jahr erhal­ten die etwa 120 Kin­der eine neue Aus­stat­tung an Klei­dern und Unterrichtsmaterialien.

  • Neuer Speiseraum für Jungs
  • Neuer Konferenzraum Banabasi Zentrum
  • Küche Banabasi Seva Samiti Zentrum

Vikash Parishad Waisenhaus für Mädchen in Sarangada

Im Kin­der­haus Vikash Paris­had finan­ziert der För­der­ver­ein die Unter­brin­gung, Ernäh­rung und Aus­bil­dung von 32 Mäd­chen. Der Ver­ein finan­ziert auch die acht Mitarbeiter/Innen. Das Heim wird bes­tens geführt und ist – dank zahl­rei­cher Umbau­maß­nah­men – in einem sehr guten Zustand.
In den letz­ten Jah­ren unter­stütz­ten wir das Zen­trum mit fol­gen­den Bau­mass­nah­men: Bau einer Solar­an­la­ge, Erwei­te­rung des Hau­ses durch einen neu­en Schlaf­trakt, Kauf von Bet­ten, Finan­zie­rung eines Stu­di­en­raums und Toi­let­ten- und Waschanlagen.

  • Ursel Kapp bei den Kinder von Vikash Parishad

Förderung von Halbwaisen in der Familie (Stipendien) und sehr begabten Jugendlichen aus ärmsten Verhältnissen

Ins­ge­samt 24 Kin­der erhal­ten ein Sti­pen­di­um, um in die Schu­le zu gehen. Sie leben bei ihrem noch leben­den Eltern­teil oder Ver­wand­ten. Alle Kin­der kom­men aus sehr armen Fami­li­en. Sie wer­den von unse­rem Mit­ar­bei­ter Rohit Maha­ra­na betreut. Er besucht die Fami­li­en und Kin­der, hilft ihnen bei Pro­ble­men und sorgt dafür, dass sie in der Schu­le gute Noten erzie­len. Er orga­ni­siert auch die mehr­mals im Jahr statt­fin­den­den Tref­fen im Bana­ba­si Seva Sami­ti-Zen­trum, das uns bei die­sem Pro­jekt unter­stützt. Eini­ge der Kin­der wer­den schon seit 2011 von uns geför­dert. Das Pro­jekt ist sehr erfolg­reich, meh­re­re Kin­der stu­die­ren schon und kön­nen auf eine gute Zukunft hoffen.

  • Stipendium für Halbwaisen
  • Stipendium für Halbwaisen
  • Stipendium für Halbwaisen
  • Stipendium für Halbwaisen
  • Rohit Maharana Projektkoordinator
  • Stipendium für Halbwaisen
  • Stipendium für Halbwaisen
  • Stipendium für Halbwaisen

Ausbildung in einem technischen Beruf

Gegen­wär­tig wird die Aus­bil­dung in einem tech­ni­schen Beruf von 34 Jugend­li­chen – die meis­ten davon sind Mäd­chen – finan­ziert. Sie stu­die­ren im staat­li­chen Poly­tech­ni­kum der Regie­rung in Phul­ba­ni (I.T.T) und im Tech­nik-Col­le­ge bzw. Raman-Col­le­ge in Bhuba­nes­war. Sie erhal­ten von uns ein Sti­pen­di­um, damit kön­nen sie den Auf­ent­halt, die Stu­di­en­ge­büh­ren und das Essen finan­zie­ren. Seit dem För­der­pro­gramm haben 21 Kin­der einen Abschluss geschafft.

Bau von Solaranlagen

Der För­der­ver­ein Asha­ki­ran finan­ziert den Bau von Solar­an­la­gen. Bis­lang konn­ten 11 Bau­pro­jek­te rea­li­siert wer­den. 2020 war die Fer­tig­stel­lung der Solar­an­la­ge und Was­ser­pum­pe im Kin­der­haus von Jaki­kia, Kan­dhmal Distrikt; 2019 die Solar­an­la­ge im Kin­der­haus für Blin­de und Zen­trum für Frau­en in Not im Bana­ba­si Seva Sami­ti Zen­trum, Balliguda.

  • Warmwasser durch Sonnenenergie, Banabasi Zentrum, Balliguda (Foto: Ashakiran)
  • Einweihung der Solaranlage im Vivekananda Children Home in Kurtumgarh (Foto: Ashakiran)
  • Einweihung der Solaranlage im Vivekananda Children Home in Kurtumgarh (Foto: Ashakiran)
  • Neue Solaranlage für das Vivekananda Childrenhome in Kurtumgarh installiert von DESI-Technology Solutions (Foto: Ashakiran)

Ausbildung zum ayurvedischen Gesundheitsberater
(Bundesstaat Andhra Pradesh, Eastern Godavari Distrikt)

Seit 2019 för­dert der Ver­ein eine Aus­bil­dung von ein­hei­mi­schen tri­ba­len Jugend­li­chen in der loka­len ayur­ve­di­schen Medi­zin. Sie wer­den zum Gesund­heits­be­ra­ter aus­ge­bil­det. Der Kurs dau­ert zwei Jah­re. Inzwi­schen konn­ten 25 Jugend­li­che den Kurs erfolg­reich abschlie­ßen. Der Ver­ein finan­ziert auch klei­ne medi­zi­ni­sche Zen­tren in denen die Bera­ter tätig sind.

Ausbildung im Bio-Landbau

Seit 2019 finan­ziert der För­der­ver­ein ein Bio-Far­ming Pro­jekt der Orga­ni­sa­ti­on Laya. Dabei wer­den Jugend­li­che aus bäu­er­li­chen Fami­li­en in neu­en Anbau­me­tho­den aus­ge­bil­det. Sie erhal­ten durch den Trai­ner einen inno­va­ti­ven Anbau­plan für Getrei­de, Gemü­se und Früch­te. So kann ein wesent­lich höhe­rer Ertrag erzielt wer­den. Die Bau­ern in der ber­gi­gen Regi­on sind sehr arm und besit­zen nur wenig Land. Die ers­te Aus­stat­tung von Saat­gut und Neu­pflan­zen finan­ziert der För­der­ver­ein. Das Pro­jekt ist sehr erfolg­reich und ein wich­ti­ger Schritt in Rich­tung Nach­hal­tig­keit und Kampf gegen den Klimawandel.

Aktuelles Covid Hilfsprojekt

Seit Juni 2020 hat der För­der­ver­ein ein Covi­d19-Hilfs­pro­jekt initi­iert. Bis heu­te gab es kei­ne Covid-Erkran­kun­gen in unse­ren Part­ner­or­ga­ni­sa­tio­nen.
Wir wur­den um Sofort­hil­fen für unse­re Zen­tren gebe­ten, da die Regie­rung die Ein­rich­tun­gen in den abge­le­ge­nen Regio­nen nicht unterstützt.

Mit unse­rem Geld konn­ten drin­gend benö­tig­te Hil­fen gekauft wer­den, auch bil­de­ten wir die Mit­ar­bei­ter und Jugend­li­chen in Schutz­maß­nah­men aus.

  • Covid 19 Projekt
  • Covid 19 Projekt

Selbstverteidigungskurse

Seit zwei Jah­ren bie­ten wir Selbst­ver­tei­di­gungs­kur­se für Mäd­chen in Kin­der­zen­tren an. Sie sind sehr erfolg­reich und fin­den gro­ßen Anklang. Regel­mä­ßig fin­den Wei­ter­bil­dun­gen statt. Für die Mäd­chen bedeu­tet dies eine gro­ße Sicher­heit, denn die Gefahr vor sexu­el­len Über­grif­fen hat stark zuge­nom­men. Der Kurs erfolgt auf Initia­ti­ve von Ursel Kapp und wird auch von ihr finanziert.