Über uns

Zum Förderverein

Der 2012 gegrün­de­te För­der­ver­ein Asha­ki­ran e.V. ‚Direk­te Armuts­be­kämp­fung auf Dorf­e­be­ne’ hat sei­nen Sitz in Hinterzarten/Hochschwarzwald. Er unter­stützt staat­lich aner­kann­te Hilfs­pro­jek­te in Indi­en.

Blick auf die Kandhmals vom Kalinga-Ghat (Foto: C.M.)

Blick auf die Kan­dhmals vom Kalin­ga-Ghat (Foto: C.M.)

Regionaler Schwerpunkt

Der regio­na­le Schwer­punkt liegt gegen­wär­tig in Odi­sha (frü­her Oris­sa), einem der ärms­ten Bun­des­staa­ten Indi­ens. Es sind vor allem die zahl­rei­chen eth­ni­schen Grup­pen, die Adi­va­si ‚Urein­woh­ner’, in den abge­le­ge­nen Berg­re­gio­nen, die drin­gend der Hil­fe bedür­fen.

Zweck des Vereins

Ziegenprojekt für verarmte Witwen in Kurtumgarh (Foto: Ashakiran)

Zie­gen­pro­jekt für ver­arm­te Wit­wen in Kurt­um­garh (Foto: Asha­ki­ran)

Ziel ist die För­de­rung der Ent­wick­lungs-zusam­men­ar­beit. Dies wird ver­wirk­licht durch Unter­stüt­zung hilfs­be­dürf­ti­ger Men­schen, pri­mär Frau­en und Kin­der. Hier­zu gehö­ren die Initi­ie­rung und Durch­füh­rung kon­kre­ter, wirk­sa­mer und nach­hal­ti­ger Pro­jek­te und Maß­nah­men, die unmit­tel­bar die­sen Ziel­grup­pen zugu­te­kom­men.

Unsere Philosophie „Dem Leben eine Zukunft geben”

Training für Frauen im Erstellen von Solarlampen, Projekt von DESI Technology Solution (Foto: C.M.)

Trai­ning für Frau­en im Erstel­len von Solar­lam­pen, Pro­jekt von DESI Tech­no­lo­gy Solu­ti­on (Foto: C.M.)

Das Ziel von Asha­ki­ran ist es, in den abge­le­ge­nen Dör­fern Odhi­sas Auf­bau­hil­fe zu leis­ten. Sie hilft den ver­arm­ten Fami­li­en in ihrem Kampf ums Über­le­ben und zeigt ihnen neue Hoff­nung und Per­spek­ti­ven auf. Die Mit­ar­bei­ter unse­rer Pro­jek­te ver­ste­hen sich als Ver­mitt­ler von Lebens­hil­fen und Weg­be­rei­ter, um dem Kreis­lauf der Armut zu ent­kom­men.

Dies geht nur durch inten­si­ve Auf­klä­rungs­ar­beit und den Zusam­men­schluss der Betrof­fe­nen zu Selbst­hil­fe­grup­pen, um so aus eige­ner Kraft die Lebens­si­tua­ti­on zu ver­än­dern.
Die Akti­vi­tä­ten unse­res För­der­ver­eins Asha­ki­ran sind breit ange­legt und bestehen aus meh­re­ren Pro­jekt­ein­hei­ten, die Teil eines Gesamt­kon­zepts sind, das sich zum Ziel gesetzt hat, effek­tiv und wir­kungs­voll die Pro­ble­me von Armut, man­geln­dem Wis­sen und Krank­heit an ihren Wur­zeln zu ana­ly­sie­ren, auf­zu­grei­fen und schließ­lich zu lösen.

Damit soll ein Bei­trag zur Lösung der Exis­tenz­pro­ble­me durch kon­kre­te, basis­be­zo­ge­ne För­der­pro­jek­te geleis­tet wer­den.

Die Ziel­grup­pen sol­len sozi­al inte­griert und am Gemein­we­sen teil­neh­mend her­an­wach­sen kön­nen.

Zusätz­lich leis­tet der För­der­ver­ein Asha­ki­ran eine pro­ak­ti­ve fach­li­che Pro­jekt­be­glei­tung.

Wie wird dieses Ziel erreicht?

Der Ver­eins­zweck wird gegen­wär­tig durch die Beschaf­fung von Mit­teln durch Bei­trä­ge von Mit­glie­dern und Spen­den von Pri­vat­per­so­nen, Stif­tun­gen, Ser­vice Clubs und Schu­len ermög­licht. Ein Teil der Spen­den wird im Rah­men von Ver­an­stal­tun­gen und Aktio­nen, die der Wer­bung für den geför­der­ten Zweck die­nen, erzielt.

Der Förderverein Ashakiran e.V. ist als Gemeinnützig anerkannt

Der Ver­ein ver­folgt aus­schließ­lich und unmit­tel­bar gemein­nüt­zi­ge bzw. mild­tä­ti­ge Zwe­cke. Er ist selbst­los tätig.
Sämt­li­che Mit­glie­der des Vor­stands arbei­ten ehren­amt­lich, so kön­nen alle Spen­den ohne Ver­wal­tungs­ab­zug den Pro­jekt­ein­hei­ten zur Ver­fü­gung gestellt wer­den.